Stiftung Rückenwind - Hilfe für Querschnittgelähmte
Stiftung Rückenwind - Hilfe für Querschnittgelähmte
Stiftung Rückenwind - Hilfe für Querschnittgelähmte
Warum gibt es die Stiftung | Initiatoren | Schirmherrschaft | Satzung | Spenden

An dieser Stelle sei der herzliche Dank an alle Initiatoren und Helfer ausgesprochen, die sich im Frühjahr 2000 zusammengefunden haben, um die Idee der Stiftung ins Leben zu rufen.

Die Initatoren der Stiftung und des Vereins RÜCKENWIND - Hilfe für Querschnittgelähmte - stellen sich mit Ihrem persönlichen Motiv vor:

"Durch meine Arbeit weiß ich um die Defizite - RÜCKENWIND soll Lücken schließen - dabei will ich helfen." Dr. med. Frank Berthold

"Als selbst Betroffener möchte ich meine Erfahrungen einbringen." Jörg Bachmann, Steuerfachgehilfe

"Weil ich seit 20 Jahren mit querschnittgelähmten Menschen arbeite, sehe ich mein ehrenamtliches Engagement als neue persönliche Herausforderung."Ludwig Heinze, Pflegedienstleiter

"Als Eltern im Rollstuhl eine Familie gründen - darüber gibt es viel zu erzählen." Andrea und Frank Hofmann

"Behinderung kann auch eine Chance sein." Carola Scholz, Architektin

" Querschnittgelähmte brauchen Helfer, Nachbarn und Freunde." Lothar Eichhorn, Altenpfleger

"Gemeinsam neue Wege und Beweglichkeit finden." Cornelia Schiebe, Psychologin